Geschichte

+38 (03433) 5-59-33

Geschichte

Geschichte
Історія

Gesellschaft mit beschränkter Haftung “Getreideverarbeitungsunternehmen “YUMAS” war am 5. Mai 1998 als GmbH “YUMS” gegründet und im Jahr 2001 war sie in GmbH “Getreideverarbeitungsunternehmen “YUMAS” umbenannt.

Im August 1999 wurde die erste Ausgabe des prima Weizenmehl unter der Handelsmarke “ALBINOS” mit der neuesten Ausrüstung für Getreideverarbeitung mit der Kapazität 

Nachdem Glaubwürdigkeit und Vertrauen in den lokalen Markt von Mehl gewonnen (Iwano-Frankiwsk, Lwiv, Transkarpatien und Tscherniwtsi Bezirke), erweitert das Unternehmen seine Produktionsaktivitäten. Es erwarb eine Mini-Mühle der inländischen Herstellung für Getreideverarbeitung des Roggen. Zu der Zeit, das Unternehmen verarbeitete jährlich 15000 Tonnen Weizen und 1000 Tonnen Roggen.

Im April 2005, nachdem die Installation und Inbetriebnahmearbeiten abgeschlossen, wurde eine neue Mahlwalze (Herstellung des Unternehmens “Makina&Enerji”, Türkei) mit einer maximalen Kapazität von 200 Tonnen pro Tag mit voller automatisierten Kontrolle der Produktion auf der Grundlage der modernsten Computertechnik in Betrieb genommen. Durch die effektive Reinigung, triples Feuchtwerden des Getreides, moderne Mahlwalzen mit der Mikroprozessorsteuerung, hochleistungsfähigem 8-Sektionsbatchem Dispergiermittel erhöht die Gesamtmehlausbeute, einschließlich der Spitzenklasse. Die Ausrüstung der Mühle erlaubt auch, einen Getreidekeim auszuwählen, der eine wertvolle Quelle für bioaktive Substanzen ist und weit in den Nahrungsmittel, Süßwaren, Backwaren, Tiernahrung, Kosmetik- und Pharmaindustrien verwendet.

Gleichzeitig wurde das Unternehmen in der ersten Reihe ein Komplex für Trocknen und Getreidelagerung mit der Kapazität von 5.000 Tonnen für die Ausstattung der störungsfreien Arbeit der neuen Mühle und Bildung von Getreidereserven der Spitzenklasse installiert.

Im Jahr 2012, im Rahmen des Programms der Energieeffizienz in der Ukraine (EBRD) implementierte das Unternehmen Etappe I des Investitionsvorhabens über die Aufbesserung der Energieeffizienz der Mehlgewinnung und Getreidelagerung als Folge wurde die Roggenmühle in Kolomyia mit der energieeffizienten Geräten neuausgestatt und seiner maximalen Kapazität von 150 Tonnen pro Tag erhöht und ein Komplex von Trocknen und Getreidelagerung mit der Kapazität zu 8.500 Tonnen also erhöht.

Zurzeit hat das Unternehmen von der lokalen Ebene gewachsen und nicht nur in Bezug auf die Beschaffungs- und Absatzmärkten. Darüber hinaus in Kolomyia arbeiten die 200-Tonnen Weizenmühle und die 150-Tonnen Roggenmühle, in der Drogobytsch Zweigabteilung beschäftigt die 50-Tonnen Mühle und also erkauften wir die 500-Tonnen Mühle in Uzhgorod, die aus zwei Reihen von einer maximalen Kapazität von 250 Tonnen pro Tag jede.

In der Gegenwart macht man die Neuausrüstungn der Mühle im Dorf Rozovka, Uzhgorod Gebiet, Transkarpatien Bezirk – Mahlwalze mit der Nominalkapazität von 900 Tonnen pro Tag, die Herstellung der Ausrüstung “SelisMakinaEndüstriVeTicaretLtd.Şti.”, Türkei. Der Anlauf und der Arbeitsbeginn der neuen Zweigabteilung ist für Ende 2015 geplant.

Das Unternehmen gibt sich mit dem Erreichten zufrieden nicht. Wir haben das Projekt des Aufbaus einer stehenden und integrierten Struktur auf der Grundlage unserer Firma für die Herstellung, Verarbeitung und Aufschlüßlung bis zum Endprodukt des Verbrauchs von Weizen und Roggen entwickelt.